Aufbruch zu Intelligenten Infrastrukturen

Heute stehen wir vor der fundamentalen Herausforderung, bestehende Infrastrukturen

zu digitalisieren und auf dieser Basis intelligent zu verknüpfen, um infrastrukturbasierte Dienstleistungen und Wertschöpfungsprozesse effizienter zu erstellen sowie neuartige Services zu ermöglichen. Die bis heute existierenden Infrastrukturen sind – auch auf Grund der historischen Entwicklung – getrennt voneinander auf- und ausgebaut worden.

Die Perspektiven eines „Neuen Denkens“ für Infrastrukturen der Zukunft stellen Chancen und Herausforderungen eines „Neuen Handelns“ bei der Evolution Intelligenter Infrastruktur in den Mittelpunkt. Ca. 100 interessierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutierten am 24. und 25. Juni 2015 übergreifende Konzepte, sowie Ansätze für das weitere Vorgehen.

 

Die Digitalisierung der Basisinfrastrukturen Verkehr, Energie, Bildung, Verwaltung, Gesundheit und Kommunikation ist das Thema, an dem der Forschungsverbund Intelligente Infrastrukturen und Netze zusammen mit dem MÜNCHNER KREIS und der Metropolregion Rhein-Neckar intensiv arbeitet, z.B. in Papieren für den Nationalen IT-Gipfel und in einer Studie zum FuE-Bedarf für Intelligente Infrastrukturen für das BMWi.

 

Programm

ePaper
Teilen:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© deep innovation gmbh