Zukunft der Pflege – 2053                  Eine Zeitreise!

Die ITAS-Zeitschrift Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis (TATuP) legt den Schwerpunkt ihrer aktuellen Ausgabe auf das Thema „Technik und Pflege in einer Gesellschaft des langen Lebens“.

 

Prognosen wie „Überalterung der Gesellschaft“ oder „Pflegenotstand“ prägen öffentliche sowie wissenschaftliche Debatten um den demografischen Wandel. Hierbei spielen die Visionen von technischen Lösungsansätzen für die zukünftige Pflege von Menschen

eine entscheidende Rolle.

 

Prof. Dr. Manfred Hülsken-Gießler und Dr. Bernd Wiemann, deep innovation, gehen mit Beiträgen dieser Frage nach, wie in Zukunft eine „bedarfsgerechte“ Pflege von Menschen in unterschiedlichen Betreuungskontexten gestaltet werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download der Zeitschrift

https://www.tatup-journal.de/downloads/2015/tatup152.pdf

Moderation auf der 4. Fachtagung der Pflege

am 11. April 2018

Gestaltung von Digitalisierung und Technik in der Pflege

Profil von Robert Diemer auf LinkedIn anzeigen

Dipl.-Ing. Günther Weber im

Vorstand und nun zum Vizepräsidenten berufen

ZUKUNFTSSTUDIE MÜNCHNER KREIS 2017

 

ZUKUNFTSSTUDIE 2017 >>>>

Positionspapier 2016 des

MÜNCHNER KREIS-Arbeitskreises

„Arbeit in der digitalen Welt"

 

                                       >>>>

Sie studieren . . .

                            . . . wir suchen 

Aktuelle Schwerpunkte:

Zukunftsstudien zu Informations- und Kommunikationstechnologien

und ihre Anwendungen sowie

Auswirkungen auf die Arbeitswelt.

Technische Perspektiven der Intelligenten Netze. 

Die Mobilisierung von medizi- nischen Anwendungen – Mobile Health und Technologien für den Diabetesmarkt. 

Die Gesellschaft des längeren Lebens – Wir gestalten neue Produkte und Servicepotenziale in diesen entscheidenden Zukunfts-bereich der Gesellschaft.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© deep innovation gmbh